Unternehmensnachfolge - Familienunternehmen und Mittelstand

Suchen Sie einen Nachfolger für Ihr Unternehmen? Wollen Sie Ihr Unternehmen verkaufen? Oder wollen Sie ein Unternehmen kaufen?

Regeln Sie die Unternehmensnachfolge rechtzeitig!

Manchmal übernehmen die Kinder oder Familienangehörige das Unternehmen. Aber wenn es keine Nachfolger aus der Familie gibt? Oder die Kinder möchten die Firma nicht weiterzuführen? Nicht als Gesellschafter und auch nicht in Zusammenarbeit mit einem eingesetzten Geschäftsführer? Sie befürworten, dass das Familienunternehmen in andere Hände übergeht? Dann tritt die Unternehmensnachfolge in den Fokus. 

 

Nach Schätzungen des Institut für Mittelstandsforschung Bonn stehen in Deutschland ca. 150.000 Familienunternehmen mit rund 2,4 Mio. Beschäftigten von 2018 bis 2022 zur Übergabe an. Eine rechtzeitig organisierte Unternehmensnachfolge ist eine wesentliche Voraussetzung für die Zukunft von Familienunternehmen und mittelständischen Unternehmen. Sie erfordert eine langfristige Planung für eine erfolgreiche Umsetzung. Dabei stellt sie hohe Anforderungen an das Unternehmen, an seine Steuerberater und sonstigen externen Berater.

 

Die S·K· Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sind auf die Unternehmensnachfolge spezialisiert

Beim Verkauf des Unternehmens fallen Einkommens-, Gewerbe- und Umsatzsteuer an. Bei Übergabe des Unternehmens in der Familie spielen die Erbschafts- und Schenkungssteuer eine große Rolle - aber auch die Einkommenssteuer. Ob die Unternehmungsnachfolge per Schenkung, durch einen Unter­neh­mens­ver­kauf oder ob eine Fami­li­en­ge­sell­schaft oder Stif­tung als neue Rechtsträger gegründet werden soll. Es gibt viele Möglichkeiten, die individuell beurteilt werden müssen.

 

Was bedeutet rechtzeitige Planung der Unternehmensnachfolge?

Kurz vorm 67. Geburtstag, 15 Jahre vorher, ganz spontan? Jeder Zeitpunkt "kann" erfolgreich sein - Wir empfehlen Ihnen, es nicht darauf ankommen zu lassen! Beginnen Sie 5-7 Jahre vor dem eigenen Ausscheiden als Unternehmer mit der Pla­nung der Unternehmensnachfolge. Vorausschauende Unternehmer haben die Nachfolge ihrer Firma ständig im Blick - denn die Nachfolgesuche ist schwierig. Darum sollten Senior-Chefs rechtzeitig einen geeigneten Nachfolger finden. Unternehmen stehen dabei vor Herausforderungen in Bezug auf Innovation, Digitalisierung, hohem Wettbewerbsdruck und manchmal auch der Abhängigkeit von einzelnen Großkunden. Alt-Unternehmenseigentümer und Nachfolgeinteressierte verunsichert ebenso die Anwendung des neuen Erbschaftssteuergesetzes. Und auch die Wegzugsbesteuerung und die Reform der Grunderwerbsteuer können Hindernisse für die Unternehmensnachfolge sein. 

 

Möchten Sie sich auf den frühen Übergang Ihres Unternehmens vorbereiten oder sind Sie bereit, ein Unternehmen zu übernehmen? Die S·K· Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte unterstützen Sie bei der Planung und beantworten Ihre Fragen, die sich bei der Übergabe oder dem Erwerb eines Unternehmens ergeben. Dabei sehen wir uns als Ihren Partner. Familienunternehmen und mittelständische Unternehmen aller Branchen und Größen zählen zu unseren Mandanten. Unsere Arbeit ist Vertrauenssache - Diskretion und Neutralität sind selbstverständlich.

 

UPDATE STIFTUNGEN 2021

S·K· WEBINAR - 28. September 2021 - 17.00 Uhr

NEUERUNGEN im Stiftungsrecht - „STIFTUNGSRECHT zwischen Zivilrechtsreform und Steuerrecht“

In unserem kostenfreien Webinar informieren

Rechtsanwältin / Steuerberaterin Mona-Larissa Staud und Steuerberaterin / Zertifizierte Beraterin für Gemeinnützigkeit Jana Seifert

insbesondere über die ÄNDERUNGEN im Stiftungszivilrecht und zu STEUER-Fragen für STIFTUNGEN.

 

Bitte tragen Sie sich HIER ein, um eine persönliche Einladung zum Webinar zu erhalten!

 

Nach oben