Stiftungen und Steuerrecht

Familienstiftung, Gemeinnützige Stiftung, Kirchliche Stiftung, Rechtsfähige Stiftung, Verbrauchsstiftung

Wollen Sie Ihr Vermögen in eine gemeinnützige Stiftung einbringen? Oder möchten Sie eine Stiftung gründen, die den Erhalt Ihres Vermögens dauerhaft sichert - z.B. eine Familienstiftung? Welche Vorteile bietet eine Stiftung? Was müssen Sie bei der Gründung einer Stiftung beachten? 

Es gibt über 22.000 rechtsfähige Stiftungen in Deutschland und mehr als zwei Drittel haben ein Stiftungskapital von unter 1 Million Euro. Die mit Abstand bekannteste Stiftung ist die "Stiftung Warentest", eine gemeinnützige Verbraucherorganisation. Ziele von Stiftungen sind z. B. die Gemeinnützigkeit oder die Vermögenserhaltung, um die Vermögenswerte vor dem Zugriff des Finanzamts oder vor der Aufteilung durch die Erben zu schützen.

 

Einige dieser Stiftungen sind Führungsgesellschaften mit Holdingcharakter: Das Vermögen bleibt erhalten und wird den Erben entzogen. Die Gründer unterwerfen mit der Stiftung ihr Vermögen einem bestimmten Zweck. Das muss nicht die Allgemeinnützigkeit sein, sondern z. B. auch der Wunsch, das eigene Lebenswerk dauerhaft zu erhalten oder das Unternehmen vor feindlichen Übernahmeversuchen zu schützen. Andere Stiftungen erfüllen einen doppelten Zweck und engagieren sich zusätzlich auch im gemeinnützigen Bereich

 

Sind Stiftungen steuerpflichtig?
Stiftungen sind steuerbegünstigt - sie zahlen keine Ertrags- oder Erbschaftssteuer - aber sie sind umsatzsteuerpflichtig. Stiftungen werden von der Stiftungsaufsichtsbehörde und dem Finanzamt überwacht und kontrolliert. Insbesondere gemeinnützige Stiftungen sind steuerbegünstigt. Dagegen sind Stiftungen, die ausschließlich privatnützige Zwecke verfolgen (z.B. Familienstiftungen) mit Vermögen und Erträgen steuerpflichtig. 

 

Stiftungszahlen in Deutschland

*Quelle stiftungen.org - Bundesverband Deutscher Stiftungen
 

  • Rund 270 Museen sind in Stiftungshand

  • 318 Professuren wurden von Stiftungen eingerichtet

  • Jedes 13. Krankenhaus wird von einer Stiftung getragen, das sind mind. 150 Krankenhäuser

  • Rund 154.000 Hektar Naturschutzpflege durch Stiftungen

 

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch!
 

Frankfurt am Main

+49 69 971 231-0 

frankfurt@sk-berater.com

Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr


Dresden

+49 351 254 77-0

dresden@sk-berater.com

Mo. - Fr. von 8 bis 16 Uhr

 

Köln

+49 69 971 231-0 

koeln@sk-berater.com

Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr

 

Persönliche Termine nach Vereinbarung: Online oder vor Ort

 

Aktuelle News und Steuerinformationen

Mai 2021

Minijobs - was es steuerlich zu beachten gilt

Ob als Kassierer/in im Einzelhandel oder als Aushilfe in der Gastronomie – die Möglichkeiten, das eigene Einkommen mit einem Nebenjob aufzubessern, sind vielfältig. Besonders attraktiv für Schüler/innen in den Frühlings- und Sommermonaten sind bspw. Ferienjobs in Cafés, Eisdielen oder Biergärten. *Quelle/Fremdlink stbk-hessen.de

Weiterlesen
Mai 2021

Erben steuerfrei bedenken: So schenken Sie richtig

In Deutschland werden jedes Jahre enorme Vermögenswerte weitergegeben. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) schätzt, dass jährlich 250 bis 400 Milliarden Euro vererbt oder verschenkt werden. *Quelle/Fremdlink deutsche-handwerks-zeitung.de

Weiterlesen
Mai 2021

Regelung der Erbfolge: Dann wird ein Erbschein benötigt

Es gibt verschiedene amtliche Möglichkeiten, wie Erben sich als solche ausweisen können, wenn es um die Verteilung oder Verwaltung des Nachlasses einer verstorbenen Person geht. *Quelle/Fremdlink finanzen.net

Weiterlesen
Mai 2021

Eine gGmbH gründen: Das müssen Sie darüber wissen

Wenn Sie eine gGmbH gründen, können Sie sich auf einige Vorteile vor allem im Bereich der Steuern freuen. Jedoch ist die Gründung nicht ganz einfach. Es gibt höhere Anforderungen, sowohl was die Bedingungen zur Gründung als auch den Betrieb an sich angehen. *Quelle/Fremdlink praxistipps.focus.de

Weiterlesen

Gerne antworten wir Ihnen unter: info@sk-berater.com


Nach oben